QiGong Kurs in Ramspau

QiGong-Kurs in Ramspau

 

Jeden Montag findet in der Turnhalle Ramspau ein QiGong-kurs statt. Für die Teilnahme sind keine Vorkenntnisse erforderlich, der Kurs ist für alle Altersgruppen geeignet. QiGong wird von der Traditionellen Chinesischen Medizin als aktive Behandlungsform und als Methode der Selbstheilung angewandt. Die vielen verschiedenen Übungsmethoden des Qi Gong haben gemeinsam, dass immer Körper, Geist und Atem integriert werden. Im Sinne der Lebenspflege fördert das tägliche Üben Gesundheit und Wohlergehen und beugt einer frühzeitigen Alterung vor. Der Anfängerkurs findet statt jeweils montags von 19.00 Uhr bis 20.00 Uhr. QiGong wird im Stehen geübt -  bitte daher weite, bequeme Kleidung und Hallen-Turnschuhe mitbringen.

 

 

Qi Gong

Entwicklungsgeschichtlich lässt sich Qi Gong in China bis in die vorchristliche Zeit zurückverfolgen. Bereits in dieser frühen Vorzeit hatte das Interesse an menschlicher Lebensforschung - wie Lebensanschauung, Lebenspflege und Philosophie - einen hohen Standard erreicht, sodass im Laufe der Zeit eine lange Erkenntnistradition entstehen konnte.

Heute wird Qi Gong als Lebenswissenschaft allmählich wiederentdeckt. Inhaltlich wird die menschliche Existenz nicht isoliert betrachtet, sondern mit ihren Beziehungen und Wechselwirkungen zum Kosmos. Die vielen verschiedenen Übungsmethoden des Qi Gong haben gemeinsam, dass immer Körper, Geist und Atem integriert werden. Im Sinne der Lebenspflege fördert das tägliche Üben Gesundheit und Wohlergehen und beugt einer frühzeitigen Alterung vor. Die Arbeit mit der Lebenskraft stärkt den Körper und schützt ihn vor schädlichen Einflüssen. Bei Schwäche und Krankheit kann Qi Gong gezielt heiltherapeutisch eingesetzt werden. In diesem Falle fördert der kranke Mensch selber aktiv seinen Heilungsprozess.

Parallel zur Kräftigung des Körpers setzt eine höhere geistige Entwicklung ein, die sich durch eine positive, vernünftige Lebenseinstellung auszeichnet. Aufgrund der Beobachtung seiner inneren und äußeren Umgebung, lernt der Mensch sich anzupassen und sein Leben verantwortungsbewusst zu pflegen.

Im Anfängerkurs werden folgende praktische Qi Gong Übungen vermittelt: 

  • Fang Song Gong (Entspannen und Öffnen) als
    Vorbereitungsübung für die Arbeit mit dem Qi (Lebenskraft).
  • Tai Ji Qi Gong "Die 18 Bewegungen"      (1.Teil),
    eine Übung, die aus vereinfachten Tai Ji Bewegungen besteht, 

    welche intensiviert mit Qi Gong kombiniert wurden.
  • Peng Qi Guan Ding (Qi mit beiden Händen heben und
     über den Scheitel in den Körper füllen).

  

Übung der Taiji-QiGong 18 Bewegungen

Die 18 Bewegungen des Taiji-QiGong basieren auf einer Verbindung ausgewählter Übungen aus dem TaijiQuan und dem inneren Training des QiGong.

Sie sind gekennzeichnet durch eine gedehnte und aufrechte Körperhaltung und durch rund-spiralförmige sowie weit ausgedehnte Bewegungen nach dem Ying/Yang-Prinzip. Beim Üben der 18 Bewegungen geht es um die integrierte Aktivierung und Koordinierung zwischen den physiologischen und psychischen Ebenen. Die Praktizierung des QiGong hat die Harmonisierung und Entspannung des Gesamtorganismus zum Ziel.

Charakteristisch für die 18 Bewegungen sind die verhältnismäßig einfachen, sanften und elastischen  Bewegungen und ihre effektiv wahrnehmbare medizinische Wirkung. Sie aktivieren die physiologischen Funktionen der inneren Organe, unterstützen die positive Entfaltung der physischen Struktur des Körpers und regulieren die psychische Aktivität, so dass der Körper ganzheitlich harmonisiert wird. Dies führt zur Stärkung des Körpers und der Seele, sowie der Vorbeugung von Krankheiten sowie der Selbstbehandlung bei Erkrankungen. Spürbar wird dies in der sinnlichen Erfahrung der Lebensenergie – Qi. Die Atmung wird mit der Körperbewegung synchronisiert, sie fliest natürlich und sanft. Der Geist ist während der Übung zentriert und ruhig.

Durch das Üben des QiGong wird ein körperliches Wohlgefühl und angenehme Stimmung erzeugt, das psychische Schwankungen harmonisiert, negative pathologische Einflüsse beseitigt und stabilisierend auf das zentrale Nervensystem wirkt. Diese integrierte Regulation von Geist, Körper und Atem wird von der TCM als wichtiger Aspekt für den Heilungsprozess angesehen. Die 18 Bewegungen haben effektive medizinische Wirkung – garantiert ohne Nebenwirkung.

 

 

   

ZFacebook - Free Version

© Boss-Design